Dentalmikroskope im Einsatz bei filigraner Wurzelbehandlung

Die Endodontie (Endotontologie), oder genauer gesagt die Wurzelkanalbehandlung, gehört zu den schwierigsten Disziplinen in der Zahnheilkunde. Fingerfertigkeit, eine ruhige Hand und viel Geduld sind die Voraussetzungen, um in der Enge der Mundhöhle bisweilen an den unzugänglichsten Stellen filigrane Arbeiten am Zahninneren vorzunehmen.

Erkrankungen der Zahnwurzel äußern sich häufig durch heftige Schmerzen. Unter Umständen bleiben sie jedoch auch unbemerkt und fallen erst zufällig beim Kältetest oder auf  Röntgenbildern auf. Ursache für Wurzelerkrankungen sind in der Regel Bakterien, die von kariösen Stellen oder von freiliegenden Zahnhälsen und -wurzeln ausgehend das Zahninnere infizieren. Bei sehr später oder ausbleibender Wurzelbehandlung kann sich die Entzündung des Zahninnenraumes bis in den Kieferknochen und darüber hinaus fortsetzen und schwerwiegende Folgeerkrankungen nach sich ziehen.

Während beispielsweise bei der Kariesbehandlung vornehmlich die äußeren Zahnschichten (der Zahnschmelz und das Dentin) vom Zahnarzt erreicht und behandelt werden müssen, so muss dieser bei einer Wurzelbehandlung tief in das Innere des betroffenen Zahnes vordringen und dort feinste Wurzelkanäle von erkrankten Geweberesten und Keimen befreien. Nach der Beseitigung des erkrankten Gewebes müssen die Wurzelkanäle bis hin zur Wurzelspitze soweit erweitert werden, dass sich die feinen Kanäle mit entsprechendem Füllmaterial keimfrei abdichten lassen.

Um diese feinen Strukturen im Zahninneren (der Pulpa) präzise zu erreichen, dort das entzündete oder bereits abgestorbene Gewebe rückstandsfrei zu entfernen und anschließend wieder keimfrei zu verfüllen, kommen in der Zahnarztpraxis von Joseph Massis und Erkan Arslan in Nordhorn hochauflösende Behandlungsmikroskope zum Einsatz sowie 3D Aufnahmen, die mittels Dental Volumen Tomografie (DVT) erstellt wurden. Mit der mehr als 30-fachen Vergrößerung der Behandlungsmikroskope und einer perfekten Ausleuchtung der zu behandelnden Zähne, ist es möglich tief in das Innere des erkrankten Zahnes zu blicken und dort selbst feinste Verästelungen der Wurzelkanäle zu erkennen.

Gerne informieren wir Sie bei Ihrem nächsten Besuch in unserer Praxis im Herzen der Grafschaft Bentheim ausführlicher über die Mikroskopbehandlung sowie über unser vielfältiges zahnmedizinisches und zahnkosmetisches Leistungsangebot. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.