Perfekt sitzender Zahnersatz durch digitale Abformung

Ziel unserer Arbeit ist eine optimale zahnmedizinische Versorgung unserer Patienten mit einem möglichst umfassenden Spektrum zahnärztlicher Versicherungsleistungen und Zusatzleistungen. Dazu zählt neben der Prophylaxe und zahnmedizinischer Heilbehandlungen vor allem die Versorgung mit hochwertigem, individuell gefertigtem Zahnersatz.

Um die einzelnen Schritte von der Diagnose bis zum perfekt angepassten Zahnersatz im Blick zu haben und so ein Höchstmaß an Qualität zu gewährleisten, wird der von uns angebotene Zahnersatz ausschließlich in unserem Praxiseigenen Dentallabor gefertigt. Abgesehen von der Qualitätssicherung spart die Inhouse-Fertigung der vielfältigen Zahnersatz-Lösungen  Zeit und Kosten, zugunsten unserer Patienten.

Das umfassende Know-how, sowie das handwerkliche Geschick von Zahnarzt Massis und Zahnarzt Arslan, sowie unserer drei Zahntechniker/Innen bilden die Grundlage für den passgenauen Zahnersatz, der in den Räumen unseres von Tageslicht durchfluteten Dentallabors gefertigt wird.
 

Digitaler 3D-Scan, statt Abformmasse
Für die Anfertigung des hochpräzisen Zahnersatzes steht unserem Team eine der modernsten technischen Ausstattungen aus dem Hause Sirona, dem Weltmarktführer für zahnmedizinisches Equipment, zur Verfügung.

Der gesamte Prozess, von der Abformung bis zum fertigen Zahnersatz erfolgt dabei fast ausnahmslos digital, d.h. ohne den sonst üblichen Biss in den zumeist üblichen, mit plastischer Abformmasse gefüllten Abformlöffel.

Bislang nutzen nur 5-10 % der rund 40.000 Zahnarztpraxen in Deutschland digitale Abformtechniken und davon nur wenige die beeindruckend präzise Technik aus dem Hause Sirona.
 

Das digitale 3D-Dream-Team
Herzstück der von uns eingesetzten CAD/CAM (computeraided- design/computer-aided-manufacturing)-Technologie ist die CERC Omnicam, eine schlanke und kompakte Intraoral-Kamera mit der unsere Zahnärzte in Echtzeit hochauflösende Bilder der Zähne unserer Patienten aufnehmen können, die simultan in ein exaktes 3D-Modell des gesamten Zahnapparates umgewandelt werden. Die Kamera erkennt dabei selbst feinste, mit dem bloßen Auge nicht mehr wahrnehmbare Strukturen auf der Zahnoberfläche und bietet durch Echtfarbendarstellung eine objektive Unterstützung und mehr Sicherheit bei der Auswahl der richtigen Zahnfarbe für den zu fertigenden Zahnersatz.

Bei der Omnicam ist es (anders als bei anderen Dentalkameras) nicht erforderlich die Zähne vorher mit einem reflektierenden Puderschicht zu überziehen. Das ist für den Patienten angenehmer und zeitsparender.
 

Der genauste zahntechnische 3D Scanner der Welt
Zweiter im Bunde des 3D-Teams ist der Digitalscanner inEos X5. Der 3D Scanner verfügt über eine hochauflösende Optik, die Aufnahmen mit einer Detailgenauigkeit von bis zu 0,0021 mm ermöglicht. Durch den 5-achsigen Roboterarm können so in gerade einmal 60 Sekunden digitale Abbilder bereits bestehender Veneers, Inlays, Onlays/Tabletopps, Kronen, Brücken oder Modellgussformen erstellt werden.
 

Präzise und flexible Fertigungseinheit
Sowohl die Dentalkamera Omnicam, als auch der 3D-Scanner aus dem Hause Sirona stellen die aufgenommenen 3D-Restaurationsdaten in dem digitalen Austauschformat STL bereit.

Die fünfachsige Fräs- und Schleifeinheit inLab MC X5 fertigt auf Basis dieser 3D-Daten, je nach Materialanforderung im Trocken- oder Nassschleifverfahren, den für unsere Praxis typischen, ästhetisch anspruchsvollen und hochpräzisen Zahnersatz. Je nach Indikation und Einsatzzweck können die Hartmetallfräsen, Diamantschleifer und die vielfältigen Ronden des inLab MC X5 eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien verarbeiten, vom Zirkonoxid und Kunststoff über Komposite, Wachs, Glaskeramik und Hybridkeramiken bis zu Metallen.

Das abschließende Finish erhält der fast fertige Hi-End-Zahnersatz dann von unseren erfahrenen Dentaltechniker/Innen bevor er von Zahnarzt Massis oder Zahnarzt Arslan passgenau in den Zahnbogen des Patienten eingesetzt wird.